Mehr Lebensqualität durch E-Zigaretten

Hohe Kosten, gelbe Zähne, stinkende Kleidung und die ständige Angst vor schweren Erkrankungen: Raucher nehmen jede Menge Nachteile in Kauf, um ihre Sucht nach dem Glimmstängel zu befriedigen. Die E-Zigarette bietet jedoch die Möglichkeit, all diese unerwünschten Nebenwirkungen zu beseitigen, ohne dabei auf Nikotin und das lieb gewonnene Raucherritual verzichten zu müssen.

Genießen ohne Einschränkungen

Raucher werden im Alltag immer stärker ausgegrenzt. In vielen Städten finden sich kaum noch Restaurants oder Bars, in denen das Rauchen erlaubt ist, von öffentlichen Transportmitteln ganz zu schweigen. “Dampfer”, wie die Nutzer einer E-Zigarette auch genannt werden, haben dieses Problem nicht. Da beim Dampfen kein Tabak verbrannt wird, gelten sie rechtlich nicht als Raucher und fallen daher auch nicht unter das Nichtrauchergesetz. Das ist auch keine reine Gesetzeslücke, sondern durchaus sinnvoll. Denn im Vergleich zum Rauch von Tabakzigaretten enthält der Dampf einer E-Zigarette nur einen sehr geringen Bruchteil von Schadstoffen. Das Passivrauchen von E-Zigarettendampf stellt nach derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnissen eine geringere Belastung für die Gesundheit dar, als das Einatmen von Stadtluft.

Schluss mit der Geruchsbelästigung

Nichtrauchende Familienmitglieder, Freunde und Kollegen von Rauchern leiden oft unter dem sehr unangenehmen Gestank, den diese mit sich herumtragen. Auch dieses Problem spielt bei der E-Zigarette keine Rolle. Die Aromen des verdampften Liquids riechen nicht nur sehr angenehm, sondern verflüchtigen sich in der Luft innerhalb weniger Minuten. Im Gegensatz zur Zigarette werden keine Feststoffe verbrannt, die sich dann als Ablagerungen in Kleidung, Haut, Möbeln und Gegenständen festsetzen können. Gerade Raucher, die in einem Haushalt mit Kindern leben, können die Belastung für ihre Familie mit der E-Zigarette deshalb minimieren. Auch die Umwelt profitiert vom Umstieg auf die E-Zigarette. Denn im Gegensatz zu normalen Zigaretten, die nach dem Gebrauch weggeworfen und nicht recycled werden können, hält eine E-Zigarette mehrere Jahre und kann ständig verwendet werden. Bei vielen Modellen lassen sich sämtliche Teile austauschen. Darüber hinaus haben ausgediente Modelle sogar einen Wiederverkaufswert.

Deutlich geringere Kosten

Raucher, die täglich eine Schachtel Zigaretten verqualmen, geben im Monat durchschnittlich 150 Euro für ihre Sucht aus. Das entspricht einer Investition von 1800 Euro im Jahr. Im Vergleich zu den horrenden Summen, die bei einer mehrjährigen Raucherkarriere anlaufen, fallen die Kosten für die E-Zigarette verschwindend gering aus. So ist das beliebte eGo-Einsteigermodell oder ein Evod Set  im E-Zigaretten Shop bereits für deutlich unter 40 Euro erhältlich. Das klingt zunächst einmal nach viel Geld. Da die monatlichen Kosten für das zum Dampfen benötigte E-Liquid jedoch je nach Hersteller bis zu 10 Mal günstiger sind als normale Zigaretten, wird diese Investition bereits nach wenigen Tagen durch Einsparungen wieder ausgeglichen. Ab diesem Zeitpunkt spart das Dampfen im Vergleich zum Rauchen monatlich bares Geld. Die Liquids werden dabei in unzähligen Aromen vom klassischen Apfel über Tabaksorten bis hin zu ausgefallenen Kreationen wie Erdbeerkäsekuchen angeboten und schmecken allesamt besser als Zigaretten.

Der Weg aus der Sucht

Wer die Tabakzigarette gegen eine E-Zigarette eintauscht, gewinnt an Lebensqualität. Grundsätzlich handelt es sich beim Umstieg auf eine E-Zigarette jedoch lediglich um eine Suchtverlagerung, denn die Nikotinabhängigkeit bleibt zunächst bestehen und wird bedient. Allerdings ist Nikotin noch der harmloseste der im Tabak enthaltenen Suchtstoffe. Nach dem Umstieg auf die E-Zigarette überwindet der Körper nach und nach seine Sucht nach diesen Schadstoffen, auch nach dem Nikotin. Der große Vorteil besteht deshalb darin, dass der Nikotingehalt schrittweise reduziert werden kann. Während Einsteiger einen hohen Nikotingehalt wählen sollten, um den Umstieg zu vereinfachen, reduzieren erfahrene Dampfer das Nikotin nach und nach. Es gibt sogar Aromen mit 0 mg Nikotin, die dann nur für den Geschmack gedampft werden. Damit können E-Zigaretten zumindest bei der langfristigen Raucherentwöhnung unterstützend wirken. Wer also mit dem Rauchen aufhören will, findet in der E-Zigarette eine kostengünstige und interessante Hilfestellung.

Info:
Gern dürfen Sie diese Grafik auf Ihrer Seite einbinden (unter Nennung der Quelle):
<a href=”http://www.nox24.com”><img src=”http://www.nox24.com/wp-content/uploads/2014/11/lebensqualitaet.jpg” alt=”Mehr Lebensqualität durch E-Zigaretten″/></a>

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.