Ergiebigkeit von 10 ml E-Liquid?

Eines der schönsten Dinge am Dampfen ist die beinahe unendliche Geschmacksvielfalt der verschiedenen E-Liquids. Von klassischen Aromen wie BananeApfel oder Erdbeere über herben Tabak bis hin zu exotischen Geschmackserlebnissen wie Energy Drink von LiQueen findet sich hier das richtige Liquid für jeden Geschmack. Solange du dich beim Kauf an Liquids nach europäischem Standard hältst, ist auch deine Gesundheit in guten Händen. Die europäischen Hersteller befolgen die hier geltenden Vorschriften zum Verbraucherschutz. Dennoch stellen sich gerade für Einsteiger einige wichtige Fragen vor dem Kauf des ersten Liquids.

Wieviel E-Liquid brauchst Du im Monat?

Du stellst dir sicher die Frage, wie viel Geld dich der Umstieg auf die E-Zigarette kosten wird. Die Antwort darauf lautet wie bei so vielen Fragen: Es kommt darauf an. Denn die Kosten fürs Dampfen hängen von vielen Faktoren ab. So verkaufen die verschiedenen Hersteller ihre Liquids zu unterschiedlichen Preisen. Auch dein persönlicher Verbrauch wird davon abhängen, wie viel du dampfst und welches Gerät du verwendest. So eignet sich ein Cigalike wie die Green Smoke etwa hervorragend für den Umstieg, die Cartomizer sind jedoch nicht nachfüllbar und im Vergleich zu Liquids zum Nachfüllen recht kostspielig, immerhin musst du hier nicht nur das eigentliche Liquid, sondern auch die Hardware bezahlen.

Jeder dampft unterschiedlich viel

Wesentlich günstiger dampft es sich mit einer E-Zigarette, die über einen sogenannten Clearomizer verfügt. Das ist ein Tank bzw. der Atomizer ist mit dem Liquid zu befüllen. Einige E Zigaretten sind regelbar, du kannst also die Leistung, mit der das Liquid verdampft wird, frei einstellen. Das hat den Vorteil, dass du die volle Kontrolle über die Intensität des Geschmacks und den Flash hast. Allerdings verbrauchen solche Leistungswunder auch mehr Liquid. Schließlich hängt der Liquidverbrauch noch von der gewählten Nikotinstärke ab. Raucher sollten immer mit nikotinhaltigem Liquid starten. Als Anfänger solltest du eine möglichst hohe Nikotinstärke wählen, um keine Entzugserscheinungen zu bekommen. Außerdem wirst du automatisch mehr dampfen und auch mehr Liquid verbrauchen, wenn deine Nikotinstärke zu gering ist. Starke Raucher fangen also in der Regel bei 24 mg an, Gelegenheitsraucher dampfen Aromen mit geringerer Konzentration. Liquid ohne Nikotin ist nur für ehemalige Gesellschaftsraucher oder langjährige Dampfer zu empfehlen, die ihre Nikotinsucht längst überwunden haben. Auch für Gesellschaftsraucher, die eigentlich gar kein Verlangen nach Nikotin haben, sind die nikotinfreien Varianten eine gute Wahl.

Lange Rede kurzer Sinn: Niemand kann dir genau sagen, wieviel Liquid du brauchen wirst. Vielleicht hilft es dir aber zu wissen, dass die meisten Dampfer zwischen 2 und 4 ml am Tag verbrauchen. Idealerweise bestellst du dir hier im Shop einfach ein paar Flaschen mit einem Aroma, dass deinem Geschmack am nächsten kommt. Dann bist du zumindest für die ersten Wochen gut versorgt.

Wie vielen Zigaretten entsprechen 10 ml Liquid?

Mit dem Durchschnittswert von 2 bis 4 ml Liquidverbrauch am Tag kannst du also zwischen zweieinhalb und fünf Tagen dampfen. Wenn du bisher nur gelegentlich geraucht hast, können die 10 ml Liquid mit Nikotin sogar bis zu sieben Schachteln Zigaretten entsprechen. Das klingt bereits gut, noch besser wird der Vergleich aber, wenn man sich die monatlichen und jährlichen Ausgaben vor Augen führt. Ein Raucher, der eine Schachtel Zigaretten am Tag kauft, gibt dafür bei einem Preis von 6 Euro pro Schachtel 180 Euro im Monat aus, auf das Jahr gerechnet macht das 2160 Euro. Selbst bei einem sehr hohen Liquid-Verbrauch, von 4 ml am Tag und einem durchschnittlichen Preis von 4 Euro für 10 ml Liquid im E- Zigaretten Shop, entstehen im Monat aber nur Kosten von 48 Euro, beziehungsweise 567 Euro im Jahr. Normalerweise verbraucht man pro Zigarette ca. 0.1 ml Liquid, was die Kosten nochmals reduziert.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.